Blumenladen & Gärtnerei

Egal ob Sie Ihren Laden Blumenladen, Blumengeschäft, Gärtnerei oder Pflanzengärtnerei nennen: Sie sind Gärtner oder Florist; und mit Freude kreativ in Ihrem Beruf unterwegs. Sie stehen mit beiden Beinen auf festem Boden, sind mit der Natur verbunden.
Heute müssen Sie auch eine gute Kundenbindung schaffen. Das Kaufverhalten Ihrer Kunden hat sich geändert, Blumen und Pflanzen sind nicht nur beim Discounter um die Ecke, sondern auch online jederzeit zu bekommen. Sie als Profi im Fachhandel müssen Profil zeigen, Ihre Stärken kommunizieren und zur Marke werden.

Lassen Sie sich einladen, gemeinsam kreative Ideen und gewinnbringende Ladenbau-Lösungen zur Warenpräsentation zu entwickeln, basierend auf über 30 Jahren Erfahrung beim Ladenbau und der Ladenbaueinrichtung. Schenk Golze Ladenbau ist Ihr Ladeneinrichter in der Grünen Branche / Floristik. Schaffen wir gemeinsam ein hochwertiges Einkaufserlebnis für Ihre Kunden, angefangen bei der Ladengestaltung mit nachhaltiger Qualität.

Das Ladenbaukonzept macht den überzeugenden Unterschied!

Referenzen

Huber in Oppenau

Mehr als nur Gärtner

Der Neubau und die Umstrukturierung der Gärtnerei hat eine komplett neue Eingangssituation ermöglicht. Teil des neuen Ladenbaukonzeptes ist, für den Endkunden direkt nach dem Betreten des Verkaufsraums einen Bereich zum Innehalten und zur Orientierung zu bieten. Vor der mit Schwartenbrettern gestalteten Präsentationswand kommen modulare Einzelmöbel zum Einsatz, hier können sich die Kunden entweder für den längeren Weg durch das Kalthaus, oder die Abkürzung ins Warmhaus und in die neue Schnittblumenabteilung entscheiden. Das von sg Ladenbau entwickelte Farbkonzept setzt im Kalt- und Warmhaus unterschiedliche Akzente. Frau Huber ist zufrieden und meint: „Nun endlich habe ich meinen GOLZE Laden!“

Korth, Eppingen

Neuer Name. Neuer Look. Neuer Laden. Gewohnte Qualität.

Bei Familie Korth stand der Generationswechsel an. Aus dem Blumenfachgeschäft Blumen Korth wurde „Die Blumerie“ unter Führung von Elisa Korth. Vor der Neueröffnung stand der Umbau des Ladengeschäfts. Die Ladeneinrichter von sg Ladenbau haben für die passende, moderne und vielseitige Einrichtung gesorgt. Leichtes, dunkles Metall in Kombination mit heller Holzoptik und verschieden hohen flexiblen Präsentationstischen sorgen sowohl für Abwechslung und Flexibilität als auch für die nötige Orientierung im Raum. Die speziell entwickelten neuen Regale mit einem Mix aus offenen und geschlossenen Feldern lassen frei gestellt auch Raum für spannende Durchblicke. Mit Bindetischen und Verkaufstheke wird die Ladeneinrichtung komplett. Das von sg Ladenbau gelieferte Beleuchtungskonzept schafft ein durchweg modernes, lichtes Ambiente.

Viel Spaß beim Einkauf kann man dann nur sagen!

Huck Gärtnerei & Blumenhaus, March

Neues Kapitel in der Unternehmensgeschichte

Direkt nach der Entscheidung zur Vergrößerung der Gärtnerei durch ein Verkaufsgewächshaus waren wir in Planung und Konzeption des Ladens involviert. Wir entwickelten die ideale Lösung für ein Verkaufsgewächshaus, das Kunden zum Verweilen und Stöbern einlädt. Der optimierte Kundenfluss beginnt mit einer freundlichen Begrüßung an der Verkaufstheke. Eine halbhohe Kombination modularer Verkaufstische in der Mitte ermöglicht den Blick tief in den Raum. Durch umlaufende, hohe Wandregale gibt es genug Platz zur Warenpräsentation. Das von uns geplante und gelieferte LED-Beleuchtungskonzept setzt Pflanzen und Waren in Szene und sorgt mit der Farb- und Materialwahl für die richtige Einkaufsstimmung.

Ohne Vision geht´s nicht weiter; bald steht das Corona-Affine Blumencafé auf der Agenda!

Kabisch, Berlin

Investition in die Zukunft des Blumenhaus

„Der Umbau muss schnell gehen“, das war die wichtigste Vorgabe an Schenk Golze Ladenbau. Entstanden ist eine moderne, zurückhaltende Ladeneinrichtung für das Blumenhaus mit schlichter, klassischer Ausstrahlung. Die hinterleuchteten Regale sind festmontiert, alle anderen Ladeneinrichtungs-Elemente sind mobil, wodurch langfristig eine hohe Flexibilität im Alltag gewährleistet wird.
Durch das Einrichtungskonzept wurden die Arbeitsabläufe deutlich verbessert und eine klare, strukturierte Warenpräsentation ermöglicht. Unterstützt wird dies auch durch das von uns entwickelte neue Beleuchtungskonzept.

Waffenschmidt, CH-Russikon

Wareninszenierung lebensecht im Gartencenter

Im Gartencenter Waffenschmidt wird Wandlungsfähigkeit großgeschrieben. Im Schnittblumenbereich haben wir ein hochwertiges Interieur-Design mit schwarzer Decke, Beleuchtungskonzept mit Schienensystem und eleganten Tischen als Schnittblumeninsel. Im Gartencenterbereich prägen mobile Lösungen in Kombination mit Säulenformen, die den Raum strukturieren und als Fokuspunkte dienen, das Ladenbaukonzept. Diese Ladeneinrichtung bringt nicht nur viel Flexibilität, sondern verdeutlicht den Kunden auch klar die Wertigkeit und Qualität der angebotenen Produkte.

Hermann, Korb

Blumenladen-Einrichtung – Alles neu in 14 Tagen

Blumen Hermann möchte mit der neuen Laden-Einrichtung sowohl Stammkunden langfristig begeistern als auch neue Kunden gewinnen. Gelungen ist dies zum einen durch die moderne Farbgestaltung und zum anderen durch eine spannungsvolle Einrichtung mit unterschiedlich hohen Elementen und der versetzten Anordnung der Wandregale, die den langen und schmalen Raum optisch breiter wirken lassen. Zudem sehen die Kunden bereits von außen nun deutlich mehr vom Angebot, wenn sie durch das Schaufenster blicken.

Schneiderwin, Oberweid

Vom Hofladen zum Blumengeschäft

Der Generationswechsel bringt den Wandel vom Hofladen zum Floristik Fachgeschäft mit der Möglichkeit von saisonalem Spargelverkauf. Die helle, zweifarbige Laden-Möblierung strahlt Modernität aus und gibt den richtigen Rahmen für die farbenfrohen Verkaufsstücke. Hohe Wandregale mit integrierter LED-Beleuchtung inszenieren die Waren perfekt. Der ergonomische Bindetisch mit integrierter Verkaufstheke erleichtert die tägliche Arbeit der Florist:innen.

Wielander, I-Meran

Zentrale Theke als Dreh und Angelpunkt

Die persönliche, direkte Ansprache jedes Kunden war den Bauherren bei diesem Projekt besonders wichtig. Nach dem Umbau bestimmt nun die 20 Meter lange, quadratische Theke das Gesamtkonzept der Gärtnerei. Sie ist der Dreh und Angelpunkt für alle Aktivitäten. Regale in heller Holzoptik sind an die Außenwände gerückt, Tische und Podeste ordnen sich rundherum. Dadurch wirkt der Laden offen, luftig und sogar größer, obwohl die Gesamtfläche unverändert geblieben ist.

Schmitt, Lörrach

Strukturierte Flexibilität

Frei gestellte Präsentationstische in unterschiedlichen Abmessungen geben, dem Blumencenter die nötige Ordnung, Struktur und auch genügend Freiraum für die eigene Kreativität der Floristen. Die gerade Linienführung und die zurückhaltende Farbgebung erzeugt bei diesem Ladenbau-Projekt Ruhe und lässt die Farben der Waren besonders leuchten. Modulare Regale mit Glasböden und Holzböden bieten die notwendige Flexibiltät bei der Warenpräsentation. Die großzügige Bindetheke macht den Arbeitsplatz perfekt.

Mählen, Attendorn

Imagewechsel - Floristik

Durch die neue Golze Ladeneinrichtung hat sich die ehemalige Friedhofsgärtnerei in ein gehobenes Floristikfachgeschäft und Friedhofsdienstleister gewandelt. Barrierefrei, übersichtlich, flexibel, das waren die Kriterien. Sideboards, Hocker, Tische, Säulen, lang, kurz, quadratisch. Das Design ist schlicht, funktional und modern. Farbgebung und Material wurden bewusst begrenzt – grau, schwarz, Schieferdekor in Verbindung mit Edelstahl. Die geschwungene Verkaufstheke gibt dem Laden das gewisse Etwas.Abgerundet wird dies durch eine abgeteilte Sitzecke mit Lederschwingern und rundem Tisch für ungestörte Kundenberatung. Der Tisch in Holzoptik passend zum Bodenbelag zur Unterstützung einer schönen wohnlichen Atmosphäre.

Daepp, CH-Münsingen

Erlebnisbaumschule in der Schweiz

Nach genauer Bedarfsanalyse und fundierter Planung ist der neue Verkaufsraum mit angegliedertem Café zu einem Erlebnis-Genuss und Begegnungsraum geworden. Durch den Neubau können die Kundenströme nun klar gelenkt werden und die notwendige Trennung von privaten und gewerblichen Kunden wurde ermöglicht.



Bachhuber, Zwiesel

Gut Ding will Weile haben

Eines Morgens im Januar, 4 Jahre nach unserem ersten Kontakt erhielten wir den Anruf von Familie Gigl: „Das neue Verkaufsgewächshaus ist fertig – wann könnt ihr liefern?“ Herausforderung angenommen; Nun musste alles Schlag auf Schlag gehen! Drei Planer aus unserer Kreativwerkstatt arbeiteten zeitgleich unter Hochdruck an dem komplexen Projekt. In den letzten Tagen vor Eröffnung wurde gebangt ob auch wirklich alles pünktlich fertig wird und montiert werden kann; wir haben es auf den Tag genau geschafft und Familie Gigl war überglücklich darüber. Die Freude über die Einrichtung ist nach wie vor groß und die Umsätze seither stark gestiegen; eben eine echte Erfolgsgeschichte!

Vollmer, Appenweiler

Gärtnerische Tradition in neuem Gewand

Um eine warme Anmutung zu bekommen, spielt Holz bei diesem Projekt eine wichtige Rolle. Viele der Alutische besitzen Hussen, und Stellwände gliedern die Verkaufsbereiche, ohne den Blick zu verstellen. Auffallend sind die drei Arbeitstheken, die im Verkaufsgebäude verteilt sind. Auf diese Weise sind die Mitarbeiterinnen vor Ort präsenter und als Ansprechpartner gut sichtbar. Als weitere Besonderheit ist ein stimmig eingerichteter Hofladenbereich entstanden, in dem regionale Spezialitäten angeboten werden.



Seebauer, München

Von außen und innen eine gute Figur machen

Dies gelang mit großen, frei und flexibel gestaltbaren Schaufenster-Elementen, welche im Innenraum als klassische Regalierung genutzt werden. In Kombinationen mit leichten und robusten Aluminiumtischen konnte hier eine großzügige und ansprechende Seidenblumenabteilung etabliert werden.



Lösslin, Weisweil

Ein Bullauge schafft den Durchblick

Bei dieser Planung ist eine strukturierte, übersichtliche und doch auch spannende Verbindung der Verkaufsräume im Vordergrund und der Arbeitsräume im Hintergrund gelungen. Aktionsflächen gleich am Eingang, Kassenzone im direkten Blickfeld, eine separate Packzone und als Besonderheit eine Flower Bar, ermöglichen klare Arbeitsabläufe und ein entspanntes Einkaufserlebnis. Durch ein großes Bullauge darf der Kunde sogar einen vertrauensvollen Blick in den Arbeitsraum, hinter die Kulissen wagen.

Leduc, B-Springmont

Treu geblieben

Die erste gemeinsame Ladengestaltung lag bereits 2 Jahrzehnte zurück, doch man erinnerte sich stets an die gute Leistung und die tolle Qualität von damals. So verwunderte es nicht, dass wir auch für die partielle Neugestaltung ins Boot geholt wurden, um abermals innovative Lösungen zu finden und hochwertige Möbel zu entwickeln. Die Wegeführung, die Arbeitsweisen und die Optik haben sich erheblich verbessert - die Qualität nach wie vor herausragend – sagt Familie Leduc.

Kern, Mömbris

Einmal neu bitte!

Bei diesem komplexen Projekt ließ uns Familie Kern zunächst alle kreative Freiheit. In der Ausarbeitung entstand schnell ein Konzept, dass die Gärtnerei und die bisherigen Abläufe gänzlich auf den Kopf stellte und unseren Kunden begeisterte!
Durch die großen baulichen Veränderungen folgte der Umbau erst geraume Zeit später. Doch die Freude an der Maßnahme ist nach wie vor groß und die Verbesserungen erheblich.
Überzeugen Sie sich selbst!

Grönfingers, Rostock

Erfolg entsteht dann, wenn man dran bleibt …

Kennengelernt auf einer Montage. Unsere Arbeitsweise vor Ort und das entstehende Konzept überzeugten so, dass wir wenige Wochen später nach Rostock eingeladen wurden. Letztendlich entstand daraus ein stimmiges Konzept für die unterschiedlichsten Zonen. Die Zufriedenheit auch bei dieser Ausführung, der Optik und dem Nutzen war so hoch, dass darauf bereits weitere Bereiche folgten. Andere Zonen sind bereits in der Planung. Wir freuen uns sehr auf die weitere gute Zusammenarbeit!

Bahlmann, München

Form follows Function?

Dies mag hier und da gewiss richtig sein, doch der Anspruch bei diesem Projekt war in allen Bereichen gleichermaßen hoch. So entwickelten wir einen hoch funktionellen, robusten und gleichzeitig formschönen und hochwertigen Laden der zudem als Showroom und Arbeitsraum fungiert. Die gesamte Thekenanlage im Hauptgeschäft folgte bereits kurz darauf – das Ergebnis kann sich sehen lassen!